Nanopartikel

Nanopartikel

Nanoskalige Aerosole spielen in unserer Umwelt, insbesondere in unserer Atmosphäre, eine zentrale, aber bis jetzt nur schlecht charakterisierte Rolle. Das liegt insbesondere daran, dass es an hochempfindlichen, selektiven Untersuchungsmethoden fehlt, um auch kleinste Nanopartikel im Größenbereich von 10-500 nm Durchmesser zu charakterisieren. Hier geht es um die Identifizierung und Charakterisierung des „kritischen Clusters“, des kleinsten thermodynamisch stabilen Aggregates, der für die Ausbildung von Wolkenkondensationskernen (engl. cloud condensation nuclei – CCN) von zentraler Bedeutung ist. Ziel des Projektes ist die Entwicklung neuer experimenteller Methoden zur Charakterisierung der Größe, Struktur, Oberflächenbeschaffenheit und Reaktivität einzelner Nanopartikel, um den Nukleationsmechanismus und die Eigenschaften von Aerosolen auf der molekularer Ebene aufzuklären.     

letzte Änderung: 23.05.2017

Artbeitskreis Asmis

Kontakt

Leiter des Arbeitskreises
Prof. Dr. Knut R. Asmis
Raum TA 436
Linnéstr. 3
D-04103 Leipzig

Telefon: 0341-97 36421
E-Mail

Sekretariat
Wilhelm-Ostwald-Institut
Frau Kerstin Schleinitz

Telefon: 0341 97-36500
Telefax: 0341 97-36399
E-Mail

Postanschrift
Universität Leipzig
Wilhelm-Ostwald-Institut für Physikalische und Theoretische Chemie
Linnéstr. 2
D-04103 Leipzig